Die Bayerische Bank für die deutsche Wirtschaft

Wachstum und Innovationen für Unternehmen in Bayern, Deutschland, Europa und weltweit finanzieren: Mit diesem klaren Auftrag betreuen wir große und mittelständische Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. Auch in der gewerblichen Immobilienfinanzierung sind wir ein führender Akteur.

Fest in die Sparkassen-Finanzgruppe eingebunden

Rund 400 Sparkassen in Bayern und Deutschland vertrauen uns seit Jahrzehnten als bevorzugtem Partner. Zum Beispiel bei Emissionen öffentlicher Anleihen: Dabei sind wir dank unserer langen Kundenbeziehungen und Branchenkenntnis einer der führenden Arrangeure. Privatkunden betreuen wir über unsere Tochtergesellschaft Deutsche Kreditbank AG (DKB).

Der Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen (BVH) e.V. wurde im Frühjahr 1992 von den vier Börsenvereinen Darmstadt, Mannheim, Paderborn und Saarbrücken gegründet. Zu den Zielen gehören das Networking sowie die Stärkung der Vereinsarbeit.

Seit über 20 Jahren entwickelt sich der Verband weiter und blickt heute stolz auf 64 Mitgliedsvereine und mehr als 10.500 Mitglieder. Der BVH sieht sich als Dienstleister für seine Mitglieder und ist zudem Organisator exklusiver bundesweiter Veranstaltungen, wie dem Frankfurter Börsentag, des SummerEvents, der jährlichen Mitgliederversammlung sowie zahlreicher Workshops. Um die Bedeutung und Akzeptanz seiner Mitgliedsvereine zu fördern, bietet der BVH in Form von BVH Consulting eine Entstehungshilfe für neue Vereine an und versucht, seine Aktivitäten sowie die seiner Mitglieder durch eine intensive Pressearbeit der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die FRONTERIS GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklung der Energieerzeugung entscheidend zu prägen und verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen.

Die FRONTERIS GmbH fungiert innerhalb der FRONTERIS-Gruppe als operatives Fundament sowie als zentraler Kompetenzträger im Bereich Erneuerbare Energien.

Von der ersten Idee bis zur letzten Kilowattstunde koordiniert, begleitet und betreut das Regensburger Unternehmen alle Aktivitäten rund um die Entstehung von Windparks, Biogasanlagen und Sonnenkraftwerke mit umfassender Kompetenz: von der Projektprüfung und -realisierung über die Konzeption und Finanzierung bis hin zur Betriebsführung und Vermarktung der erzeugten Energie.

Wikifolio ist Europas führende Social-Trading-Plattform, auf der moderne Anleger die Möglichkeiten der Sozialen Medien auch bei der Geldanlage nutzen.

Die Plattform folgt dem Trend zu jederzeit online verfügbaren, intuitiv bedienbaren und transparenten Angeboten. Erfahrene Anleger – die wikifolio-Trader – veröffentlichen und betreuen ihre Handelsideen auf der Plattform in Form von wikifolios und bauen sich ihren persönlichen Track Record auf. Über ein an der Börse gehandeltes wikifolio-Zertifikat können Anleger dann an der Wertentwicklung der jeweiligen Handelsidee teilhaben – und dabei über die Plattform die realen Marktdaten, Kennzahlen sowie jeden Trade im wikifolio jederzeit kostenfrei einsehen.

In der heutigen Form entstand die Sparkasse Regensburg am 1. August 1982 durch die Vereinigung der „Stadtsparkasse Regensburg“ mit der „Kreissparkasse Regensburg“. Die Errichtung der Sparkassen diente als innovative „Hilfe zur Selbsthilfe“ und richtete sich gegen die bedrohliche Massenarmut. Schnell entwickelten sich die regional verankerten Kassen zu einem wirksamen Instrument der individuellen Daseinsfürsorge und -planung. Daran hat sich auch in den Zeiten der Finanzkrise, der digitalen Revolution und ihrer ganz eigenen hierarchischen Veränderungen und Umbrüche im Kern nichts geändert. Heute wie damals stehen die Menschen und Kunden in Stadt und Landkreis und ihre finanziellen Zukunftspläne und Vorhaben im Zentrum der täglichen Bemühungen der Sparkasse Regensburg.

Die Volksbank Regensburg eG ist eine traditionelle Genossenschaft, die seit 1869 Ihren Platz in der Region gefunden hat. Gegründet von Regensburger Bürgern, um sich gegen die Armut aufzulehnen und gegenseitige Hilfe zu bieten, ist die Bank das geblieben was sie schon damals war: Eine mitgliedergetragene Gemeinschaft, die nicht Gewinnmaximierung, sondern die Förderung der Menschen aus der Region in den Mittelpunkt stellt. Das gibt den Mitarbeitern die Freiheit, ganz im Kundensinne zu entscheiden. Die flachen Hierarchien, die familiäre Struktur und die intensive Ausbildung der Mitarbeiter sind dazu angetan, die Bank schnell und flexibel auf Marktänderungen reagieren zu lassen. So findet eine Anpassung an die digitale Welt statt, ohne die Beratungsqualität außer Acht zu lassen. Das Unternehmen hat sich über die Jahre hinweg als festes und zuverlässiges Standbein der Regensburger Bankenlandschaft erwiesen.

Die TraderFox GmbH wurde 2007 von Simon Betschinger und Martin König gegründet und ist in Reutlingen niedergelassen. TraderFox gehört zu den führenden Softwareunternehmen auf dem Gebiet der automatischen Chartmustererkennung,Echtzeit-Signalgenerierung und der Visualisierung von Chartinformationen. Zum Kundenkreis von TraderFox zählen sowohl Einsteiger als auch absolute Börsenprofis.
Ziel ist es, die wichtigsten und besten Trading-Strategien der Welt in Echtzeit zusammenzutragen und dem Kunden zu triggern. Die Angebote von TraderFox sind sehr vielseitig, in Zusammenarbeit mit renommierten Banken wurden verschiedenste Index-Modelle für jeden „Anlagetyp“ entwickelt. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund seiner Innovationen einen „Namen“ in der Branche gemacht und verzeichnet stetig steigende Userzahlen.

Die Deutsche Bank AG ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main ist als Universalbank tätig und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur, Hongkong und Sydney. In Deutschland arbeiten rund 43.000 Mitarbeiter für die Bank, weltweit sind es knapp 97.000.

Besonderes Gewicht legt die Bank unter anderem auf das Investmentbanking mit der Emission von Aktien, Anleihen und Zertifikaten.